VW T5 Multivan Highline

Meine zugegebener Maßen recht kurze Zeit als Besitzer und Fahrer eines T5 Multivan began am 08.06.2004 in Hannover. An diesem Tag, 2 Tage nach meinem 40sten Geburtstag habe ich dieses Auto in Hannover in Empfang genommen. Der T5 stellte eindeutig eines meiner Traumautos dar und als ich rund 3 Monate vorher die Möglichkeit hatte, dieses Fahrzeug 18% unter dem Listenpreis zu erwerben, schlug ich zu. Damals wusste ich noch nicht, dass ich dies recht bald bereuen sollte. Die erste Fahrt von Hannover nach Hause war rund 500 Kilometer lang und dank des tollen Wetters und des tollen Autos machte sie auch Spaß. Am gleichen Abend erfolgten noch sie ersten Umbauten um sie gleich am nächsten durch eine Änderungsabnahme in die Fahrzeugpapiere eintragen zu lassen. Die ersten Wochen und die ersten Kilometer waren echt prima. Das Fahrzeug glänzte durch eine, für ein Auto dieser Klasse, hervorragenden Straßenlage. Der Motor war entgegen allem was ich bis dahin gelesen hatte ebefalls spitze. Der 2,5 Liter große 5 Zylinder mit 128 kw oder 174 PS und 400 Nm Drehmoment bei 1950 Umdr./Min. hatte immer und überall genug zu bieten um den rund 2,5 Tonnen schweren T5 zügig zu bewegen. Der Spritverbrauch bewegte sich dabei immer um 10 Liter Diesel auf 100 Kilometer. Weniger war nicht wirklich möglich, mehr kein Problem. Das Auto machte von vorne bis hinten einfach einen riesen Spaß und zu allem überfluss, sah es, zumindest nach meiner Ansicht, auch noch gut aus.

Folgende Ausstattung enthielt mein T5 Multivan

T5 Multivan: Highline Motor: 128kw/174PS TDI Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe Farbe: Offroadgrey Metallic
Innenausstattung: Leder/Alcantara Innenfarbe: Artgrey/Anthrazit Entfall Modellbezeichnung Sportfahrwerk 20mm Tieferlegung
Glasschiebe-/Ausstelldach elektrisch 10 Airbags Außenspiegel elektrisch anklapp-, einstell- und beheizbar Parkdistanz-Kontrolle vorne und hinten
Scheinwerferreinigungsanlage Leichtmetallräder Solace 7Jx17'' Reserverad auf LM-Felge in Fahrbereifung Reifen: 235/55 R17 103W
Multifunktionslenkrad Handy-Vorbereitung mit Freisprechanlage Handy Nokia 6310i Digitale Funkuhr
Radioanlage Delta Digitaler Soundprozessor 6-Fach CD-Wechsler Scheinwerferreinigungsanlage
Automatisch abblendender Innenspiegel Regensensor Elektrisch betätigte Schiebetüren Abgedunkelte Verglasung ab B-Säule
Sonnenschutzrollos für alle Seitenscheiben ab B-Säule Elekrische Zuziehhilfe für die Heckklappe Funkfernbedienung für die Zentralverriegelung Alarmanlage mit Innenraumüberwachung
Geschwindigkeitsregelanlage Schiebefenster in den Schiebetüren Elektrische Fensterheber für Fahrer und Beifahrer Behizbarer Fahrer- und Beifahrersitz

Hier nun eine kurze Beschreibung meines Leidensweges mit dem T5.

3 Wochen nach der Übernahme des Fahrzeuges in Hannover stand ich das erste Mal vor dem Auto und nichts ging. Einfache Erklärung: Die Batterie war leer, tiefentladen! Sicher das ich keinen Verbraucher vergessen hatte aus zu schalten, rief ich den VW-Notdienst an. Eine gute halbe Stunde später stand dieser bei uns auf dem Hof und zweifelte meine Sicherheit bezüglich der Verbraucher an. Das hätte ich an seiner Stelle vermutlich auch getan. Heute weiß ich, dass ich recht hatte! Außer Starthilfe, konnte er nicht viel für mich tun. An diesem Tag kaufte ich noch das erstes Batterieladegerät und Starthilfekabel meines Lebens. Eine Ausgabe die ich mir, so zeigten es mir die nächsten 8 Monate, hätte sparen können.
7 Wochen später war der nächste Batterie bedingte Zwischenfall. Abermals stand ich morgens vor dem T5 und nichts ging mehr. Nach Rücksprache mit der Werkstatt aus der 7 Wochen zuvor der Notdienst kam, lud ich die Batterie über Nacht auf, und bracht am nächsten Morgen das Auto in diese Werkstatt. Der Servicemeister wollte eine Verluststrommessung vornehmen. Ein Unterfangen, dass er sich, mir und dem Auto hätte ersparen können wie ich rund 6 Wochen später erfuhr. Die Verluststrommessung ergab nichts, wen wunderts.
Besagte 6 Wochen später stand der T5 morgens nun zum dritten Mal mit leerer Batterie in der Garage. Es sollte nicht das letzte Mal sein! Dies Mal ging ich wieder zu unserer Werkstatt. Hier hatte ich den T5 zwar nicht gekauft, aber der Service ist hier einfach der Beste in ganzen Gegend. Der Servicemeister "klärte mich auf". Verlustmessungen sind bei Autos wie dem T5 nutzlos. Vom Hersteller wird eine sogenannte geführte Fehlermessung vorgeschreiben da der T5 alle Probleme in sogenannten Fehlerspeichern ablegt, wenn er sie den definieren kann! Das Auto wurde noch am gleichen Tag von der Werkstatt in dem Zustand in dem er bei uns stand auf einem Tranporter geladen und in die Werkstatt gebracht. Wer unsere Einfahrt und die Sackgasse zu der unsere Einfahrt liegt kennt, kann sich vorstellen, welche Maßarbeit der Mitarbeiter der Werkstatt ausführen musste, um rückwärts seinen Transporter vor unser Tor zu bekommen. Wer darüber hinaus unsere Garage und unseren Hof kennt und weiß wie es ist, ein 2,5 Tonnen schweres Fahrzeug ohne Servolenkung zu rangieren, der kann sich vorstellen wie ich gekurbelt habe, um den T5 aus der Garage auf die Straße zu bewegen. Genau eine Woche später habe ich den T5 wieder aus der Werkstatt abgeholt. Als Fehlerquellen wurden das Bordnetzsteuergerät und das Autoradio ausgetauscht. Letzteres soll die Batterie leergzogen haben. Die Starterbatterie wurde bei der Aktion gleich mit ausgetauscht. Auf dem Weg nach Hause musste ich feststellen, dass bei dem ausgetauschten Radio eine Taste nicht funktionierte. Nach dem ich dies am nächsten Tag in der Werkstatt reklamierte, wurde ein Neues bestellt. Es sollte drei Monate dauern bis das neue Radio kommen sollte.
In der Zwischenzeit blieb das Fahren mit dem T5 weiterhin ereignisreich. Da es mittlerweile Herbst war, schaute ich mich allmählich nach Winterreifen um. Nachdem ich mich für eine Rad-Reifen-Kombination entschieden und diese Bestellt hatte, durfte ich 6 Wochen warten, da Continental anscheinend nicht in der Lage war, die benötigten Reifen herbei zu bringen. In der ersten Novemberwoche kamen sie dann. Einen Monat später, stellte ich fest, dass der rechte Außenspiegel nicht beheitzt Wurde. So suchte ich wieder mal meine Werkstatt auf. "Spiegelglas defekt" lautete die Diagnose und "wir bestellen eins und melden uns" kam noch hinterher. Zwei Tage später kam der versprochene Anruf und wir verabredeten für den nächsten Nachmittag den Termin an dem das Glas gewechselt werden sollte. Leider war es ein Spiegelglas für einen T4 und so fuhr ich nach dem das defekte Spiegelglas wieder montiert war unverrichteter Dinge wieder weg. Am nächsten Tag war dann das richtige Glas da und ich fuhr abermals in die Werkstatt um den Austausch vornehmen zu lassen. Eine gute halbe Stunde später bekam ich den T5 mit den Worten zurück: "Es wird sogar warm". Leider musste ich mich nach einer Woche eines Besseren belehren lassen und fuhr wieder in die Werkstatt. Diesmal musste der Wagen zur genaueren Untersuchung einen Tag in die Werkstatt. Das Ergebnis war so simpel wie unverständlich. Die Heitzleitungen waren am Übergang von der A-Säule zur Tür falsch aufgelegt. Ein Fehler welchen ich mir im Zeitalter der Fließbandfertigung und der Automatisation nicht so recht erklären kann.
Rund 3 Wochen nach diesem Vorfall kam das entscheidende Ereigniss. Zum 4 Mal stand ich vor dem T5 und die Batterie war leer. Abermals wurde der Wagen von einem Transporter abgeholt und in die Werkstatt gebracht. Diesmal stand er knapp 2 Wochen. Es wurden die Handyinterfacebox, sämtliche Steuerungs- und Kontaktelemente der beiden elektrischen Schiebetüren und wieder die Starterbatterie ausgetauscht. Während dieser 2 Wochen habe ich mich dazu entschlossen das Fahrzeug zu Wandeln und vom Kaufvertrag zurück zu treten. Knapp 2 Wochen später war der nächste Zwischenfall. Aus heiterem Himmel klapperte in unerträglicher Lautstärke eine Lüfterrad. Gleichzeitig musste ich feststellen, dass über das Multifunktionslenkrad keine Telefonate mit dem Handy mehr aufgebaut werden können. Hier endete die Reperaturorgie für mich an diesem Auto. Außer dem klappernden Lüfter, welcher im übrigen von einem Gebläse aus der Beifahrertür stammte, habe ich nichts mehr machen lassen an diesem Auto.

Technische Daten

Motor - Kraftübertragung
Gemischaufbereitung/Einspritzverfahren Punpe-Düse-Direkteinspritzung
Anzahl der Zylinder 5
Hubraum in cm³ 2460
Leistung in kw(PS) bei Drehzahl in U/min. 128 (174) bei 3500
Drehmoment, max NM bei Drehzahl U/min. 400 / 2000
Getriebeart 6-Gang-Schaltgetriebe
Antriebsart Frontantrieb

Gewichte
Zulässiges Gesamtgewicht in kg. 3000
Leergewicht inklusive Fahrer von - bis in kg. 2274 - 2490
Zuladung von - bis kg. 726 - 511
Zulässige Achslast vorn in kg. 1575
Zulässige Achslast hinten in kg. 1500
Anhängelast gebremst / ungebremst in kg. 2500 / 750
Zulässige Zuggewicht in kg. 5200

Kraftstoffverbrauch
Kraftstorrverbrauch Stadtzyklus 10,3 l/100km
Kraftstorrverbrauch Überlandzyklus 6,4 l/100km
Gesamt 8,0 l/100km
Fahrleistungen
Beschleunigung 0 - 80 km/h 8,3 Sek.
Beschleunigung 0 - 100 km 12,2 Sek.
Höchstgeschwindigkeit 188 km/h

Außenabmessungen
Länge in mm. 4890
Breite in mm. ohne / mit Außenspiegel 1904 / 2242
Höhe in mm. 1944
Innenabmessungen
Länge in mm. 2537
Breite in mm. 1625
Höhe in mm. 1317

Am 28.02.2005 entschloss ich mich vom Kaufvertrag des T5 Mulitvan zurück zu treten. Dieser Schritt mag für den einen oder anderen Boebachter als recht drastisch erscheinen. Wieder Andere werden sagen, dass sie das bereits früher versucht hätten. Nun Fakt ist, dass man als Käufer einer Sache dem Verkäufer mindestens 2 Mal die Chanche geben muss den Fehler zu beheben. Wenn er ein drittes Mal auftaucht, dann hat man als Käufer das Recht von Kaufvertrag zurück zu treten und die erworbene Sache gegen Rückerstattung des Kaufpreises und unter Anrechnung der Nutzung zurück zu geben. Diesen Schritt habe ich also an diesem Datum eingeleitet. Nach rund einer Woche kam für mich sehr überraschend ein Schreiben von dem Autohaus bei dem ich den T5 erworben hatte in dem man mir mitteilte, dass man nach Rücksprache mit dem technischen Kundendienst von Volkswagen der Wandlung zustimmt. Wenn ich ehrlich bin, hatte ich mit sehr viel mehr Gegenwehr gerechnet.

Zum Abschluss möchte ich noch einmal betonen, dass ich den T5 nach wie vor für eines der schönsten Autos überhaupt halte und nicht ganz ausschließen möchte, dass ich es vielleicht irgendwann mal wieder mit einem versuchen werde. Allerdings ist das vielleicht so groß geschrieben, dass es nicht ganz hier auf den Bildschirm passen würde, wenn ich die Schriftgröße entsprechen gewählt hätte. Hier sind noch ein paar Bilder von meinem T5. Das größte Auto welches ich bisher in meinem Besitz hatte, welches gleichtzeitig bisher am kürzesten in meinem Besitz war.

Seite 'Das Auto' zuletzt aktualisiert am Donnerstag den 07.07.2016 um 14:11:39.

Nach langer und reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen, meinen T5 Multivan zu wandeln, oder anders ausgedrückt, von meinem Recht gebrauch zu machen, vom Kaufvertrag zurück zu treten. Im Klartext heißt das, dass ich das Fahrzeug zurück gebe, und unter Anrechnung der Nutzung mir der Kaufpreis zurück erstattet wird. Das ist, zugegebener Maßen ein etwas unangenehmer Schritt, aber die Zeit der Toleranz gegen über einem Fahrzeug, welches nunmehr seit der Erstzulassung bis zu dem Tag an dem der Wandlung zugestimmt wurde 25 Tage in der Werkstatt stand um Fehler und Defekte beheben zu lassen, ist vorbei. Dabei kann mir niemand versichern, dass nun der Hauptfehler, nämlich das immer wiederkehrende tiefentladen der Starterbatterie, behoben ist. Die komplette "Leidensgeschichte" mit allen Defekten, Fehlern und Werkstattbesuchen kann man im Tagebuch nachlesen.

Nach wie vor bin ich der Meinung, dass der T5 Multivan das schönste Auto seiner Klasse auf unseren Straßen ist. Das Fahrgefühl, der kräftige Motor, die Fahrleistung, die Straßenlage und das Platzangebot sind einfach klasse. Ja sogar der Spritverbrauch ist für ein Auto dieser Größe und Gewichtsklasse im Rahmen dessen was ich als Akzeptabel bezeichnen würde, aber die Gesamtzahl der Vorfälle und das damit geschwundene Vertrauen in dieses Auto, lassen mir die Wandlung als einzigen logischen Schritt erscheinen. Es kann nicht angehen, dass ein Auto mit einem Listenneupreis von rund 53.000,00 € im Schnitt 3 Tage pro Monat in der Werkstatt steht. Ein weiterer Aspekt ist, dass es im Moment ja alles noch über die Garantie bzw. Gewährleistung abgewickelt wird. Aber was ist, wenn die ersten 2 Jahre vorbei sind, wer kommt dann für die ganzen Arbeiten auf?

Zum Ablauf einer Wandlung möchte ich hier ein paar Sachen anmerken bzw. erklären. Vielleicht trifft es mal jemanden der diese Seite kennt und sich daran erinnert das hier dazu etwas geschrieben steht.
Also, jeder der eine Sache kauft kann in die Lage kommen das diese Sache fehlerhaft ist. Auch bei einem Auto kann das vorkommen. Wenn der Fehler auftritt und das Auto recht neu ist, also noch Garantie hat, fährt man zu einem Vertragshändler bzw. einer Vertragswerkstatt und lässt den Fehler auf Kosten des Herstellers beheben und alles ist in Ordnung. So weit so gut. Wenn nun dieser Fehler aber noch mal auftritt kann man davon ausgehen, dass die Reparatur beim ersten Mal entweder nicht die Ursache sondern nur ein oder das Symptom behoben hat, oder das die Werkstatt nicht das gemacht hat, was der Hersteller in einem solchen Fall vorschreibt. Der richtige Weg ist dann wieder der, dass man eine Vertragswerkstatt aufsucht und abermals den Fehler auf Kosten des Herstellers beheben lässt. Nun gibt es aber auch den sehr seltenen Fall, das dieser Fehler in drittes und vielleicht auch noch weiteres Mal auftritt. Dann sollte man sich ernsthaft überlegen, ob es nicht besser ist, vom Kaufvertrag zurück zu treten und das Fahrzeug zurück zu geben. Das Recht dazu hat jeder Käufer. Dies gilt so rechtsverbindlich seit dem 01.01.2002.

Hier noch einige Rahmenbedingungen dazu welche speziell bei Fahrzeugen gültig sind.
  • Dem Verkäufer muss die Möglichkeit zur Nachlieferung oder Nachbesserung eingeräumt werden. Schlagen zwei Versuche fehl, der Fehler tritt also ein drittes Mal auf, so hat der Käufer das Recht zu Wählen. Entweder den Kaufpreis zu mindern, oder vom Kaufvertrag zurück zu treten.
  • Das Wahlrecht endet in dem Moment, in dem sich Verkäufer mit dem vom Käufer gewählten Recht (Rücktritt oder Minderung) einverstanden erklärt hat.
  • Bei Fahrzeugen ist der Ansprechpartner des Käufers immer der Händler mit dem der Käufer den Kaufvertrag geschlossen hat. (Bsp.: Das Fahrzeug ist bei einem Händler in Hamburg gekauft, der Käufer wohnt aber in München und lässt das Fahrzeug auch bei einem Vertragshändler in München warten und reparieren. Trotzdem ist der Händler in Hamburg der Vertragspartner bei der Wandlung.)
  • Weiterhin hat bei Fahrzeugen der Hersteller ein Wörtchen mit zu reden. Dem Hersteller steht schließlich das Vorkaufsrecht an dem mangelhaften Fahrzeug zu. Wenn also der Hersteller nicht wandeln will wird es der Händler in der Regel auch nicht tun. Allerdings wird der Hersteller bei zwei dokumentierten erfolglosen Reparaturversuchen und weiterhin bestehenden Fehler nicht gegen bestehendes Recht angehen wollen.
  • Der Händler muss nur das Fahrzeug im Auslieferungszustand wandeln. Das heißt, dass er nicht verpflichtet ist, An- und Umbauten zu übernehmen bzw. zu erstatten. (Bsp.: An einem Fahrzeug wurden andere Leichtmetallfelgen als bei Auslieferung montierten angebaut. Im Falle einer Wandlung muss der Händler diese nicht zwangsläufig ersetzen.) Der Händler kann sogar verlangen, dass das Fahrzeug in den Urzustand zurückversetzt wird.
  • Die Nutzung des Fahrzeuges wird angerechnet. Die Nutzung kann man am einfachsten an den gefahrenen Kilometern fest machen. Als Faustregel gilt das pro gefahrene 1000 Kilometer ein gewisser Prozentsatz vom Kaufpreis abgezogen werden. Je nach Hersteller, Kaufpreis, Möglichkeit der Kundenbindung durch Neukauf und gutem Willen (hört sich zwar blöd an, ist aber so) werden zwischen 0,67% und 0,4% pro 1000 gefahrener Kilometer in Abzug gebracht. (Bsp.: Ein Fahrzeug kostete neu 40.000,00 €. Zum Zeitpunkt der Wandlung hat es 25000 Kilometer auf dem Tacho. Der Händler berechnet 0,5% pro 1000 gefahrener Kilometer. So bedeutet dies, dass 5.000,00 € von Kaufpreis abzuziehen sind. Kaufpreis ist natürlich das was man real bezahlt hat und nicht das was in der Preisliste steht.
  • Weiterhin wird der Händler den Gesamtzustand des Fahrzeuges beurteilen und eventuelle Schäden an der Karosserie oder dem Innenraum ebenfalls in Abzug bringen.
  • Zum Kaufpreis können Überführungskosten addiert werden.
  • In den allermeisten Fällen, läuft eine Wandlung schneller, problemloser, kostengünstiger und kulanter ab, wenn der Händler den Kunden an sich binden und ein neues Auto verkaufen kann. Offiziell wird dies keiner Zugeben, denn dadurch könnte man auf die Idee kommen, dass dies ein Kopplungsgeschäft sei und diese sind verboten. Real ist es aber so. Dem Kunden wird in den meisten Fällen ein niedrigerer Prozentsatz bei der Anrechnung angeboten, wenn der Kunden im gleichen Atemzug einen Neuwagen bestellt.
  • Die eigentliche Wandlung läuft nach dem Prinzip "Zug um Zug" ab. Das bedeutet, dass zuerst der Händler das Auto inklusive der Fahrzeugschlüssel bekommt. Anschließend wird er dem Kunden das Geld überweisen. Sobald das Geld auf dem Konto des Kunden eingegangen ist, übergibt der Kunde dem Händler den Kfz-Brief. Damit ist die Wandlung abgeschlossen.
  • Um noch einmal kurz auf das oben angeführte Beispiel: Händler sitzt in Hamburg, Kunde wohnt in München, zurück zu kommen. Der Kunde ist verpflichtet dem Händler das Fahrzeug auf den berühmten Hof zu stellen. Muss also zur Einleitung des Wandlungsvorganges das Fahrzeug zum Händler überführt werden, so trägt der Kunde die Kosten!
  • Der Käufer hat ab dem Zeitpunkt ab dem er Kenntnis über den Fehler erlangt hat zwei Jahre zeit (gesetzliche Verjä hrungsfrist) vom Kaufvertrag zurück zu treten.

Abschließend noch ein paar Anmerkungen und Tipps aus eigener Erfahrung.
  • Es ist besser sich als erstes höflich aber bestimmt mit dem für Fragen in Sachen Wandlung verantwortlichen Mitarbeiter des Händlers, unter dem Hinweis das man wandeln möchte, auseinander zu setzen. In der Regel ist dies der Verkaufsleiter.
  • Es macht keinen Sinn sicht lautstark und halsstarrig, auf sein Recht als Kunde pochend, aufzuführen. Der Händler wird dann in der Regel nur das machen was er per Gesetz machen muss. Ein besserer Weg ist der, einen kooperativen Stihl zu verfolgen.
  • Bevor man mit dem Händler Kontakt aufnimmt, sollte man sich darüber klar werden, ob man ein neues Fahrzeug bei diesem Händler erwerben will oder nicht. Mit offenen Karten zu spielen zahlt sich in der Regel aus.
  • Alle Absprachen sollten schriftlich fixiert werden. Also wie viel Prozent werden pro 1000 Kilometer angerechnet. Welche Schäden am Fahrzeug werden mit welchen Beträgen abgerechnet. Zu welchen Beträgen kauft der Händler eventuelle An- und Umbauten ein. usw.
  • Es ist nicht immer lohnend gleich einen Anwalt zu bemühen, da diese Kosten weder vom Händler noch Hersteller ausgeglichen werden müssen. Dies wird auch nach einem eventuellen Gerichtsbeschluss nicht anders.
  • Theoretisch ist der Händler verpflichtet so genannte Kapitalbindungszinsen zu zahlen. Diese wird er aber in aller Regel nicht freiwillig zahlen wollen. (Bsp.: Das Auto hat 40.000,00 € gekostet. Für das Geld hätte man bei seiner Bank, wenn dieser Betrag auf einem Sparbuch gelegen hätte 1% Zinsen bekommen. Das Auto wurde am 02.01. gekauft und bezahlt und wird am 15.09. desselben Jahres zurückgeben. Dies würde einen Betrag von 281,11 € an Zinsen produzieren. Ein Anwalt richtet sein Honorar nach dem Streitwert, also den 281,11 €, aus. Erstinstanzliche Gerichtskosten betragen um 500,00 €. Muss ich weitere Ausführungen machen? Vielleicht lässt sich dieser Betrag ja in die Rabattverhandlungen für den Neuen einbringen.
  • Ein gewandeltes Auto bedeutet nicht das alle Produkte dieses Herstellers so mangelhaft sind.
  • Der Händler kann für die Qualität des von ihm verkauften Produktes nichts. Dafür ist ausschließlich der Hersteller verantwortlich und der hat normalerweise eine riesige und sehr mächtige Rechtsabteilung.

Um am Ende noch eines ganz klar zustellen. Keinem wünsche ich diese Erfahrung, aber mit etwas Geschick und Fingerspitzengefühl ist es weit aus weniger schlimm diesen Schritt zu gehen, als ein Auto zu fahren, das einem unzuverlässig erscheint oder unsicher ist. In der Zukunft würde ich mich nicht mehr scheuen diesen Schritt zu gehen und würde auch nicht mehr so lange überlegen. Diese Entscheidung, den T5 Multivan zu wandeln, hat mir schon die eine oder andere schlaflose Minute verschafft und ich möchte all denen danken, die mir dabei geholfen oder mich beraten haben.

Eines weiß ich schon jetzt, ich werde den T5 mit einem weinenden und einem lachenden Auge hergeben. Schließlich war und ist er so etwas wie ein Traumwagen für mich. Aber er darf nicht zu einem Alptraumwagen werden.

Seite 'Die Wandlung' zuletzt aktualisiert am Donnerstag den 07.07.2016 um 14:11:44.

Tag
Datum
Uhrzeit
Ereignisse
Freitag 06.05.2005 11:15 Heute habe ich telefonisch die Bestätigung erhalten, dass das Geld noch am gleiche Tag an mich überwiesen wird. Es wird ach langsam Zeit. Es scheint so, dass es in dem Autohaus welches für diese Abwicklung zuständig ist "kleiner" Probleme gibt was die Komunikation angeht. Hoffentlich ist die Story bald vorbei.
Mittwoch 20.04.2005 18:00 Heute wurde der T5 von einer Spedition abgeholt und wieder nach Hannover gefahren. Damit stehen noch zwei Aktionen aus um die Wandlung abzuschließen.
Mittwoch 13.04.2005 16:00 Heute habe ich den T5 bei der Zulassungstelle abgemeldet und damit sicher gestellt, dass das Fahrzeug in den nächsten Tagen auf Risiko des Autohauses nach Hannover überführt werden kann.
Montag 07.03.2005 09:00 Heute bringe ich den T5 schon wieder in die Werkstatt. Das Lüfterrad der Heizung klappert und über das Telefon können keine Gespräche mehr aufgebaut werden!
Samstag 05.03.2005 13:00 Heute habe ich schriftlich bestätigt bekommen, dass der T5 gewandelt wird. Ich werde ihn also in absehbarer Zeit gegen Anrechnung der Nutzung zurückgeben. Es wird mir nicht wirklich leicht fallen, ab weiter mit einem dermaßen fehlerhaften Fahrzeug unterwegs zu sein macht weder Spaß noch ist es sinnvoll!
Montag 28.02.2005 16:45 Aufgrund der gesamten hier dokumentierten Vorkommnisse habe ich mich mit dem VW-Händler bei dem ich den T5 gekauft habe in Verbindung gesetzt um den Kaufvertrag zu wandeln, oder wie es richtig heißt "vom Kaufvertrag zurück zu treten".
Montag 28.02.2005 16:30 Nach knapp 2 Wochen habe ich heute den T5 wieder aus der Werkstatt geholt. Diesmal wurden die Batterien, die Telefoninterfacebox und sämtliche Steuerungs- und Kontaktsensoren an beiden Schiebetüren ausgetauscht. Das alles ist allerdings mit dem Zusatz versehen, dass der Fehler, da er nicht mehr aufgetreten ist, nicht als behoben betrachtet werden kann.
Dienstag 15.02.2005 12:45 4,5 Wochen nach dem das Austauschradion ersetzt wurde, stand heute mein T5 wieder ohne Strom da. Die Batterie ist so gut wie leer. Bin mal gespannt was die Werkstatt dazu sagt???
Dienstag 25.01.2005 18:00 Der rechte Außenspiegel heizt jetzt! Das Spiegelglas kann nicht deffekt gewesen sein, da die Verkabelung in der Beifahrertür falsch verbunden war. Wie so etwas im Zeitalter der Automatisation vorkommen kann, ist mir allerdings ein Rätsel. Während der Reparatur wurde eine Holzverkleidung beschädigt. Diese wird, sobald das Teil lieferbar ist, ausgetauscht.
Donnerstag 20.01.2005 20.00 Heute zum ersten Mal nach dem Wechsel des Spiegelglases auf der Beifahrerseite, die Spiegelheizung benutzen wollen und festgestellt, dass der Außenspiegel auf der rechten Seiten (wieder) nicht heizt. Nun muss am Dienstag den 25.01.2005 eine genauere Messung durchgeführt werden.
Freitag 14.01.2005 17:00 Heute wurde das Austausch-Austausch-Radio eingebaut. Alle Tasten funktionieren bisher.
Dienstag 28.12.2004 22:05 Heute wurde das defekte Spiegelglas des rechten Außenspiegels, natürlich auf Garantie, ausgetauscht. Die ganze Sache hat ca. ein halbe Stunde gedauert.
Dienstag 21.12.2004 21:45 Bei einem Kilometerstand von 8363 habe ich heute einen Liter Öl nach gefüllt. Das war das erste Mail, dass Öl nachgefüllt werden musste. Das ergibt einen Verbrauch von rund 0,2 Liter auf 1000 Kilometer.
Freitag 17.12.2004 20:10 Heute habe ich festgestellt, dass der rechte Außenspiegel nicht warm wird wenn die Spiegelheizung eingeschaltet wird. Also werde ich wohl mal bei meiner Werkstatt vorbei fahren und um Ersatz nachfragen.
Samstag 06.11.2004 18:00 Seit heute habe ich Winterreifen auf meinem T5 montiert. Nach nun insgesamt 6 Wochen ist es meinem Reifenhändler gelungen, die gewünschten Winterreifen von Continental auf zu treiben, oder besser durch Conti liefern zu lassen! Ich habe mich für Reifen der Größe 235/55 R 17 V 103 entschieden auf 8J x 17'' Alufelgen von Rial. Bilder dazu sind an der gewohnten Stelle zu betrachten.
Dienstag 12.10.2004 18:10 Das ausgetauschte Radio muss abermals ausgetauscht werden, da die Taste für die Balance (Links-/Rechtsregelung) und den Fader (Vorne-/Hintenregelung) defekt ist.
Montag 11.10.2004 17:45 Heute habe ich meinen T5 nach einer Woche Werkstattaufenthalt wieder abgeholt. Folgende Teile wurden augetauscht. Das Bordnetzsteuergerät, die Batterie und das Radio. Letzteres soll der Auslöser für die entleerte Batterie gewesen sein.
Montag 04.10.2004 18:15 Heute war es wieder so weit. Mein T5 stand am Morgen ohne Strom, also mit leerer Batterie, da. Heute habe ich jedoch einen anderen Weg beschritten. Das Auto wurde in unverändertem Zustand von meinem VAG-Händler abgeholt und auf einem Abschleppwagen in die Werkstatt gebracht. Mal sehen was dabei raus kommt.
Dienstag 18.08.2004 11:58 Nach dem der T5 gestern Morgen wieder ohne Strom da stand, habe ich ihn heute Morgen, nach einer Nacht am Ladegerät, zum Händler gebracht um eine Verlustmessung durch führen zu lassen. Das Ergbnis, "Alles O.K.". Das ist zum einen Unerklärlich und zum anderen Unerfreulich. Heute Nachmittag werde ich ihn wieder abholen und noch mal mit dem Kundendienst reden, was es noch für Möglichkeiten gibt hinter die Ursache zu kommen.
Freitag 16.07.2004 22:15 Heute sind weitere zwei bzw. drei Chromteile für den T5 gekommen. Es sind dies zwei Kappen für die beiden Außenspiegel und eine Chromleiste für die Griffleiste an der Heckklappe.
Dienstag 13.07.2004 21:46 Zum ersten Mal einen Durchschnittsverbrauch von mehr 10 Liter auf 100 Kilometer beim tanken errechnet. Es waren aber auch etwas über 100 Kilometer Stadtverkehr während des Berufsverkehrs an einem Freitagnachmittag und die erste, wenn auch sehr kurze, Vollgasfahrt (ca. 202 km/h) auf der Autobahn dabei.
Montag 28.06.2004 21:18 Heute war der erste Vorfall den ich als eher negativ, oder wenigstens merkwürdig einstufen würde. Als ich heute Nachmittag, das erste Mal an diesem Tag, meinen T5 nutzen wollte, begrüßter er mich mit leerer Starterbatterie. Da ich mir zu 99,99% sicher war keinen Verbraucher angelassen zu haben, fand ich es schon sehr seltsam. Der über die 0800 - Nummer von VW herbeigerufene Notdienst war der Meinung, dass ein Verbraucher an gewesen sein muss. An seiner Stelle hätte ich das genau so gesehen, aber welcher??? Nachdem er mir Starthilfe gegeben hatte, bei der der T5 einwandfrei ansprang, bin ich rund 100 Kilometer Autobahn gefahren. Beim ersten Startversuch danach tat sich der T5 doch etwas schwer, was mich zu dem Erwerb eines Ladegerätes und der anschließenden Ladung der Batterie veranlasste. Tipp vom Mobileservice: Beobachten und falls es noch mal auftritt Checken lassen. Bin mal gespannt wie es weiter geht.
Freitag 25.06.2004 21:00 Heute bin ich zum ersten Mal mit meinem T5 eine längere Strecke Landstraße gefahren und zwar durch den Taunus. Es war also etwas hügelig. Wieder einmal muss ich feststellen, dass der T5 unheimlich viel Spaß macht. Der Motor ist eine Wucht auch ohne ihn ausdrehen zu dürfen bzw. zu wollen. Das Drehzahlband bis 3500 Umdr./Min. zieht den schweren Kerl so leicht über jeden Hügel hinweg das es eine ware Pracht ist. Zwischendurch habe ich auch nocht getankt und dank der mittlerweile etwas forscheren Gangart ist der Verbrauch auch ein Stück nach oder gegangen.
Dienstag 22.06.2004 19:00 Heute auf dem Weg von der Arbeit nach Hause, hätte ich die Möglichkeit gehabt mal ein wenig mehr Gas zu geben da die 1000 Kilometergrenze überschritten ist und ich in den nächsten 500 Kilometern langsam auf volle Drehzahl steigern kann. Leider war der ganze Heimweg ein einziger Stauerfanclub. Auf den letzten Kilometern auf der Landstraße, hatte ich dann aber ein wenig mehr Platz. WOW
Samstag 12.06.2004 17:00 Heute das erst Mal getankt. mit dem Verbrauch kann man eigentlich zufrieden sein, aber ich werde mich trotzdem noch daran gewöhnen müssen. Bis jetzt ist alles O.K., das Auto macht richtig viel Spaß. Bin mal gespannt auf den Motor nach der der Einfahrzeit! Bis jetzt finde ich hat er leichte Spiel mit dem doch sehr schweren Auto. Näheres, wie Verbrauch usw. kann man unter T5 MULTIVAN / KOSTEN nachlesen.
Mittwoch 09.06.2004 13:00 Heute bei der DEKRA gewesen um für den Stossstangengrill eine Änderungsabnahme vornehmen zu lassen. Bis auf die Wartezeit von knapp einer Stunde hat alles sehr problemlos geklappt. Der Spaß hat 33.50? gekostet. Der Prüfingenieur war so nett und hat einen Passus in die Abnahmepapiere geschrieben, welcher mich vorläufig von der Pflicht entbindet, eine Brief- und Scheineintragung vornehmen lassen zu müssen.
Dienstag 08.06.2004 20:00 Heute in Hannover meinem T5 Multivan Highline abgeholt. Bei strahlend schönem Wetter und angenehm wenig Verkehr die run 400 Kilometer am Stück abgespult. Das Auto ist eine Wucht. Es fährt sich ganz hervorragend. Gerade auf solch längeren Strecken macht sich die hohe Sitzposition und bärenstarke Diesel besonders positiv bemerkbar.
Montag 07.06.2004 11:00 Heute meinen T5 Multivan Highline zugelassen. Das Kennzeichen, welches ich mir ausgesucht, habe ist einfach super. Es lautet MZ-ST 6666. Morgen in aller Frühe, so gegen 07:00 Uhr, werden wir in Richtung Hannover starten.

Seite 'Tagebuch' zuletzt aktualisiert am Donnerstag den 07.07.2016 um 14:11:51.
Fahrtenbuch - Datenausgabe für VW T5 Multivan

Datum
Kilometer Total
Kilometer Trip
Service
Liter
Kraftstoff
Liter
Öl
Preis in €
Kraftstoff
l/100km
Öl
l/1000km
Preis pro l
in €
Abrechnung
Station
13.04.2005 0 0 Sonstiges 0.00 0.00 5.90 0.00 0.00 0.000 EC-Karte sonstige Behörde
02.02.2005 10221 372.1 Tanken 38.93 0.00 35.00 9.99 0.00 0.899 VISA JET - Station
02.02.2005 0 0 Kraftfahrzeugversicherung 0.00 0.00 99.99 0.00 0.00 0.000 Überweisung Versicherung
12.01.2005 9849 728.9 Tanken 68.32 0.00 64.20 9.37 0.00 0.940 VISA JET - Station
31.12.2004 9120 636.8 Tanken 60.37 0.00 59.10 9.48 0.00 0.979 VISA JET - Station
22.12.2004 8483 701 Tanken 69.45 0.00 66.60 9.91 0.00 0.959 VISA JET - Station
21.12.2004 8363 0 Pflege & Wartung 0.00 1.00 19.99 0.00 0.12 0.000 EC-Karte Freie Tankstelle
07.12.2004 7782 626.5 Tanken 63.54 0.00 60.30 9.99 0.00 0.949 VISA JET - Station
25.11.2004 7156 512.5 Tanken 51.55 0.00 50.00 9.99 0.00 0.970 Bar ESWE - Wiesbaden
29.10.2004 6643 486.3 Tanken 44.55 0.00 45.00 9.16 0.00 1.010 ?berweisung ESWE - Wiesbaden
20.10.2004 6157 696.1 Tanken 70.10 0.00 71.43 9.99 0.00 1.019 VISA JET - Station
29.09.2004 5458 260.7 Tanken 27.66 0.00 26.80 9.99 0.00 0.969 VISA SHELL - Station
21.09.2004 5197 712.8 Tanken 69.87 0.00 67.70 9.80 0.00 0.969 VISA ESSO - Station
27.08.2004 4484 576.4 Tanken 57.10 0.00 55.90 9.91 0.00 0.979 VISA ESSO - Station
17.08.2004 3908 353.6 Tanken 39.80 0.00 38.57 9.99 0.00 0.969 VISA SHELL - Station
29.07.2004 3554 345.5 Tanken 32.83 0.00 30.50 9.50 0.00 0.929 VISA SHELL - Station
23.07.2004 3209 746.6 Tanken 72.77 0.00 70.51 9.75 0.00 0.969 VISA SHELL - Station
13.07.2004 2462 667.2 Tanken 68.18 0.00 64.00 9.99 0.00 0.939 VISA SHELL - Station
12.07.2004 0 0 Kraftfahrzeugsteuer 0.00 0.00 99.99 0.00 0.00 0.000 Überweisung Finanzamt
05.07.2004 0 0 Kraftfahrzeugversicherung 0.00 0.00 9.65 0.00 0.00 0.000 Überweisung Versicherung
03.07.2004 1795 494.5 Tanken 48.44 0.00 45.00 9.80 0.00 0.929 VISA SHELL - Station
25.06.2004 1301 675.4 Tanken 67.25 0.00 61.80 9.96 0.00 0.919 Bar SHELL - Station
12.06.2004 625 597.6 Tanken 54.41 0.00 50.00 9.10 0.00 0.919 Bar SHELL - Station
09.06.2004 0 0 Sonstiges 0.00 0.00 33.50 0.00 0.00 0.000 Bar sonstige Behörde
08.06.2004 27 0 Tanken 56.11 0.00 51.00 0.00 0.00 0.909 Bar SHELL - Station
07.06.2004 0 0 Sonstiges 0.00 0.00 39.50 0.00 0.00 0.000 Bar sonstige Behörde
07.06.2004 0 0 Sonstiges 0.00 0.00 30.00 0.00 0.00 0.000 Bar sonstige Behörde

Datenausgabe in Tabellenform nach bestimmten Servicevorgängen.
Bitte Servicevorgang auswählen.
Datenausgabe in Tabellenform nach Monaten. Bitte Monat und Jahr auswählen
(Monat "Leer" = Jahresübersicht)
Datenausgabe der Verbrauchswerte in Diagrammform. Bitte das darzustellende Jahr auswählen.
(Ausgabeformat: Säulendiagramm)

Seite 'Fahrtenbuch - Datenausgabe für VW T5 Multivan' zuletzt aktualisiert am Donnerstag den 02.06.2016 um 12:51:02.

S.B. Letzte Aktualisierung der Seite am Freitag den 08.07.2016 um 16:31:04.

Content © Stephan Blöcher

Verantwortliche Stelle im Sinne der Datenschutzgesetze, insbesondere der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), ist:

Stephan Blöcher
Abens 9a
26409 Wittmund

Ihre Betroffenenrechte

Unter den angegebenen Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten können Sie jederzeit folgende Rechte ausüben:

  • Auskunft über Ihre bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitung,
  • Berichtigung unrichtiger personenbezogener Daten,
  • Löschung Ihrer bei uns gespeicherten Daten,
  • Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern wir Ihre Daten aufgrund gesetzlicher Pflichten noch nicht löschen dürfen,
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten bei uns und
  • Datenübertragbarkeit, sofern Sie in die Datenverarbeitung eingewilligt haben oder einen Vertrag mit uns abgeschlossen haben.

Sofern Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, können Sie diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Sie können sich jederzeit mit einer Beschwerde an die für Sie zuständige Aufsichtsbehörde wenden. Ihre zuständige Aufsichtsbehörde richtet sich nach dem Bundesland Ihres Wohnsitzes, Ihrer Arbeit oder der mutmaßlichen Verletzung. Eine Liste der Aufsichtsbehörden (für den nichtöffentlichen Bereich) mit Anschrift finden Sie unter: https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.

Zwecke der Datenverarbeitung durch die verantwortliche Stelle und Dritte

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten nur zu den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecken. Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den genannten Zwecken findet nicht statt. Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Verarbeitung zur Abwicklung eines Vertrags mit Ihnen erforderlich ist,
  • die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist,

die Verarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben.

Löschung bzw. Sperrung der Daten

Wir halten uns an die Grundsätze der Datenvermeidung und Datensparsamkeit. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten daher nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist oder wie es die vom Gesetzgeber vorgesehenen vielfältigen Speicherfristen vorsehen. Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die entsprechenden Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

Kontaktformular

Treten Sie bzgl. Fragen jeglicher Art per E-Mail oder Kontaktformular mit uns in Kontakt, erteilen Sie uns zum Zwecke der Kontaktaufnahme Ihre freiwillige Einwilligung. Hierfür ist die Angabe einer validen E-Mail-Adresse erforderlich. Diese dient der Zuordnung der Anfrage und der anschließenden Beantwortung derselben. Die Angabe weiterer Daten ist optional. Die von Ihnen gemachten Angaben werden zum Zwecke der Bearbeitung der Anfrage sowie für mögliche Anschlussfragen gespeichert. Nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage werden personenbezogene Daten automatisch gelöscht.

Verwendung von Scriptbibliotheken (Google Webfonts)

Um unsere Inhalte browserübergreifend korrekt und grafisch ansprechend darzustellen, verwenden wir auf dieser Website Scriptbibliotheken und Schriftbibliotheken wie z. B. Google Webfonts (https://www.google.com/webfonts/). Google Webfonts werden zur Vermeidung mehrfachen Ladens in den Cache Ihres Browsers übertragen. Falls der Browser die Google Webfonts nicht unterstützt oder den Zugriff unterbindet, werden Inhalte in einer Standardschrift angezeigt.

Der Aufruf von Scriptbibliotheken oder Schriftbibliotheken löst automatisch eine Verbindung zum Betreiber der Bibliothek aus. Dabei ist es theoretisch möglich – aktuell allerdings auch unklar ob und ggf. zu welchen Zwecken – dass Betreiber entsprechender Bibliotheken Daten erheben.

Die Datenschutzrichtlinie des Bibliothekbetreibers Google finden Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/

Eingebettete YouTube-Videos

Auf einigen unserer Webseiten betten wir Youtube-Videos ein. Betreiber der entsprechenden Plugins ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA. Wenn Sie eine Seite mit dem YouTube-Plugin besuchen, wird eine Verbindung zu Servern von Youtube hergestellt. Dabei wird Youtube mitgeteilt, welche Seiten Sie besuchen. Wenn Sie in Ihrem Youtube-Account eingeloggt sind, kann Youtube Ihr Surfverhalten Ihnen persönlich zuzuordnen. Dies verhindern Sie, indem Sie sich vorher aus Ihrem Youtube-Account ausloggen.

Wird ein Youtube-Video gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, die Hinweise über das Nutzerverhalten sammeln.

Wer das Speichern von Cookies für das Google-Ad-Programm deaktiviert hat, wird auch beim Anschauen von Youtube-Videos mit keinen solchen Cookies rechnen müssen. Youtube legt aber auch in anderen Cookies nicht-personenbezogene Nutzungsinformationen ab. Möchten Sie dies verhindern, so müssen Sie das Speichern von Cookies im Browser blockieren.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei „Youtube“ finden Sie in der Datenschutzerklärung des Anbieters unter: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

Änderung unserer Datenschutzbestimmungen

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen, z.B. bei der Einführung neuer Services. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Fragen an den Datenschutzbeauftragten

Wenn Sie Fragen zum Datenschutz haben, schreiben Sie uns bitte eine E-Mail oder wenden Sie sich direkt an die für den Datenschutz verantwortliche Person in unserer Organisation:

Die Datenschutzerklärung wurde mit dem Datenschutzerklärungs-Generator der activeMind AG erstellt.

Angaben gemäß § 5 TMG:  
Anbieter: Blöcher - Online
Anschrift: Abens 9a
26409 Wittmund
Inhaber: Stephan Blöcher
 
Kontaktdaten  
Telefon: +49 (0) 4973 913 68 43
FAX: +49 (0) 4973 913 68 42
Mobil: +49 (0) 151 681 06 000
eMail: kontakt(at)bloecher-online.de
Homepage: http://www.bloecher-online.de
 
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. In unserem Webangebot werden Links zu anderen Seiten im Internet gelegt.
 
Für all diese Links gilt:

Wir möchten ausdrücklich betonen, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten haben. Deshalb distanzieren wir uns hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkter Seiten und machen uns diese nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle innerhalb unserer Seiten, ausgebrachte Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Links führen. Die Betreiber der jeweiligen Seiten handeln in Eigenverantwortung und unterliegen dem jeweiligen Landesrecht.

S.B.

Nach Oben